Freitag, 22. Januar 2021
Heimarbeit <-> Home-Office
Gestern bei WDR 5 (das ist ein Radiosender mit einer Menge Informationssendungen) wurde darauf hingewiesen, dass der Begriff "Home-Office" nur im Deutschen üblich sei.

Dabei gibt es seit langem den Begriff der Heimarbeit. Der würde (besser) passen. Nur steht dem das Heimarbeitsgesetz" aus dem denkwürdigen Jahr 1951 entgegen.

Das Heimarbeitsgesetz sieht allerdings als Heimarbeiter jemanden, der für einen Gewerbetreibenden etwas herstellt. Das hieß z.B.: Nähen, Weben oder Schreibarbeiten. Und der Heimarbeiter war kein Arbeitnehmer. Das passt nicht für den Fall, dass Arbeitnehmer von zu Hause aus arbeiten.

Vielleicht könnte man den Begriff ja mal aktualisieren und die missverständliche Home-Office-Begrifflichkeit (der Küchentisch ist eben gerade kein Büro/Office) nachschärfen.

Varzil meint, dass es dafür schon zu spät sei: Schließlich ist Homeoffice hip und Heimarbeit hop...

... comment ...bereits 178 x gelesen


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.