Mittwoch, 11. Januar 2012
Väter und Töchter!
Da war im Sommer mal von einem kompromittierten Server der Bundespolizei (ehemals Zoll) die Rede, mit dem Unterton einer ernsthaften quasiterroristischen Bedrohung.

Das hat teilweise wohl auch gestimmt, aber eigentlich war es ganz anders:
...
Ein spektakulärer Hackerangriff auf die Bundespolizei geht nach SPIEGEL-Informationen offenbar auf ein kompliziertes Vater-Tochter-Verhältnis zurück. Kölner Fahnder ermitteln gegen einen hohen Beamten der Bundespolizei aus Frankfurt am Main.

Der Mann hatte seiner Tochter einen Trojaner auf den Rechner gespielt, um ihr Treiben im Internet zu überwachen. Die Tochter hatte allerdings einen Freund aus der Hackerszene, dem die Spionage auffiel.

Um es dem neugierigen Vater heimzuzahlen, drang der Hacker in dessen Computer ein. Dort sah er, dass der Polizist dienstliche Mails an seinen Privatrechner umgeleitet hatte. Das ebnete dem Hacker den Weg ins Innere der Bundespolizei. ....
(Quelle: Spiegel online)
So ist also der Nimbus der ach so hochkriminellen Hacker-Szene auf ein klassisches Vater-Tochter-Drama reduziert. Es menschelt, auch in der Welt des Cyber-Crimes.

Nebenbei fragt sich der Vater von vier Töchtern:
Was ist das für ein Vater-Tochter-Verhältnis?

... link (0 Kommentare)   ... comment ...bereits 522 x gelesen