Mittwoch, 18. Januar 2012
mycobacterium tuberculosis - zurück nach Davos?
Tuberkulose dürfte dem westlichen Bildungspublikum vor allem durch Thomas Manns "Zauberberg" präsent sein.

Seit Erfindung der Antibiotika hat die Tuberkulose hierzulande ihren Schrecken verloren. Ein Blick in die Wikipedia zeigt aber ein ganz anderes Bild:
Die Tuberkulose (kurz TBC, früher auch als Schwindsucht oder Morbus Koch, umgangssprachlich als „die Motten“ bezeichnet, lat. „tuberculum“ „kleines Geschwulst“) ist eine weltweit verbreitete bakterielle Infektionskrankheit, die durch verschiedene Arten von Mykobakterien verursacht wird und beim Menschen am häufigsten die Lungen befällt. Sie führt die weltweite Statistik der tödlichen Infektionskrankheiten an. 2008 starben durch die Infektionskrankheit Tuberkulose nach der 2009 herausgegebenen Schätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) über 1,8 Millionen Menschen.
(Quelle: Wikipedia)
Zwischen den diversen Krisen (Staatverschuldung der PIGS-Staaten, Bundespräsident Wulff, gekentertes Kreuzfahrtschiff) erschien gestern auch eine recht unscheinbare Meldung:
Mindestens vier Patienten sind in Indien an einer Form der Tuberkulose erkrankt, deren Erreger gegen alle verfügbaren Antibiotika resistent sind.
In Indien sind mindestens vier Patienten an einer nicht behandelbaren Form von Tuberkulose erkrankt. Die drei Frauen und ein Mann leiden an einer sogenannten TDR-Tuberkulose (TDR für totally drug resistant).
(Quelle: Sueddeutsche.de)
Auf gut Deutsch:
Gegen die gefährlichste Infektionskrankheit der Menschheit ist zumindest in einer Variante kein Kraut mehr gewachsen. Vielleicht sollte man sich schon mal vorsorglich wieder ein Appartment am Zauberberg in Davos reservieren.

Der laxe Umgang mit MRSA (Multi-Resistente-Staphylococcus Aureus) in Deutschland lässt da jedenfalls nichts Gutes erwarten.

... link (0 Kommentare)   ... comment ...bereits 640 x gelesen